Nicht erst seit dem Serien-Hit „Suits“, mit HRH Meghan Duchess of Sussex geb. Markle als aufstrebende Rechtsanwaltsfachangestellte, übt die Arbeit im Rechtssystem eine besondere Anziehungskraft auf junge Menschen aus. Die bzw. der Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte ist die rechte Hand des Anwalts und nimmt im Kanzleialltag eine überaus wichtige Rolle ein und ist aus diesem nicht mehr weg zu denken.

Tätigkeiten der Auszubildenden


Das Wirkungsfeld der ReNo ist vor allem in verwaltenden Tätigkeiten zu sehen. Der/ Die ReNo unterstützt den Rechtsanwalt und/ oder Notar beim Führen von Schriftwechseln mit den Mandanten, Gerichten und Gegnern, bei der Überwachung und Einhaltung von Fristen und Terminen sowie der Aktenverwaltung. Darüber hinaus fertigt er/ sie die Kostenberechnung für die geleisteten Tätigkeiten an. Viel stärker als in anderen Büroberufen spielen dabei gesetzliche Vorschriften eine Rolle.

 

Notwendige Voraussetzung

Für diese Ausbildung wird kein spezieller allgemeinbildender Abschluss vorgeschrieben. Die Auszubildenden haben vorwiegend den Mittleren Bildungsabschuss. Von den Auszubildenden wird erwartet, dass Sie fit im Umgang mit Office-Anwendungen sind und über gute Deutschkenntnisse verfügen, da das Erstellen von Schriftsätze eine der Hauptaufgaben ist. Des Weiteren sollten die Auszubildenden über großes Organisationsgeschick sowie Genauigkeit verfügen, um die verwaltenden Tätigkeiten korrekt und schnell durchzuführen. Ein freundliches Auftreten und Kommunikationsfähigkeit helfen im Umgang mit Mandanten. Außerdem sollten die Auszubildenden mit Stress umgehen können. Nicht zuletzt ist ein hohes Maß an Verschwiegenheit bei der Bearbeitung von Fällen unabdingbar.

Dauer der Ausbildung

Die Ausbildung dauert drei Jahre, eine Verkürzung kommt nur in absoluten Ausnahmefällen vor, weil der Unterrichtsstoff sehr umfangreich ist.

Schulbesuch

Im ersten Ausbildungsjahr erfolgt der Berufsschulunterricht an zwei Tagen in der Woche. Im zweiten Ausbildungsjahr reduziert sich der Unterricht auf einen Wochentag. Im dritten Ausbildungsjahr erfolgt im 1. Schulhalbjahr wieder eine zweitägige Beschulung und im 2. Halbjahr dann nur noch lediglich eine eintägige.

Die Ausbildungsinhalte sind nicht in Fächern sondern in 16 Lernfeldern strukturiert. Das heißt, dass zusammenhängende Themenfelder in praxisnahen fallorientierten Lerneinheiten bearbeitet werden.

Je länger die Ausbildung dauert desto spezialisierter sind die Lernfelder. Z. B. Lernfeld 4: Außergerichtliche Ansprüche geltend machen; Lernfeld 14 Urkunden in erbrechtlichen Angelegenheiten bearbeiten.

Neben den Lernfeldern findet noch jeweils ein Halbjahr Unterricht in den Fächern Sport und Wirtschaftsenglisch Unterricht statt. Über die gesamte Ausbildungsdauer erfolgt lernfeldbezogener Informations- sowie Politikunterricht.

Prüfungen

Es finden zwei schriftliche Prüfungen und eine mündliche Prüfung statt. Die Zwischenprüfung zu Beginn des zweiten Ausbildungsjahres und die Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung. Durchgeführt werden diese von der Schleswig-Holsteinischen Rechtsanwaltskammer. Die Abschlussprüfung gliedert sich in vier schriftliche Bereiche:

  • Geschäfts- und Leistungsprozesse,
  • Rechtsanwendungen im Rechtsanwalts- und Notarbereich,
  • Vergütung und Kosten
  • sowie Wirtschafts- und Sozialkunde

und findet an zwei Tagen statt. Die mündliche Prüfung erfolgt als ein 15-minütiges fallbezogenen Fachgespräch einen Monat nach den schriftlichen Prüfungen.

Nach der Ausbildung

Nach ihrer Ausbildung finden ReNo-Fachangestellte ein breites Tätigkeitsfeld bei einem Rechtsanwalt oder Notar, aber auch in den Geschäftsstellen der Gerichte sowie bei Banken und anderen großen Betrieben mit juristischen Abteilungen. Er/ Sie ist wegen der fundierten Gesetzeskenntnis eine gefragte Fachkraft auf dem Arbeitsmarkt. Zudem sind Weiterbildungen zum Rechtsfachwirt/in oder Notarfachwirt/in möglich.

 

Kontakt

 

Herr Alexander Brügmann (Fachbereichsleiter)

alexander.bruegmann(at)bs-pinneberg.de

 

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok