Am 23.03.2018 war es endlich soweit! Um kurz vor 9 Uhr öffneten sich zum ersten Mal die Türen zum 1. Ausbildungsmarkt PinBall. Die Besucherinnen und Besucher wurden von den rockigen Klängen der Schulband und gut vorbereiteten Kolleginnen und Kollegen freundlich empfangen. Bei einer Welcome-Veranstaltung wurden die Besucherinnen und Besucher in Kleingruppen mit Hilfe einer kurzen Präsentation bzw. eines Vortrages auf die Angebote des Ausbildungsmarktes vorbereitetet. Zu entdecken gab es reichlich! Branchenspezifisch verteilt auf die Räume der Schule, waren ca. 80 Ausbildungsbetriebe sowie regionale Fach- und Fachhochschulen nach Pinneberg gekommen, um für sich als Arbeitgeber oder als Bildungseinrichtung zu werben und über verschiedene Ausbildungsberufe und Bildungsangebote zu informieren. Über die Internetseite von PinBall 2018 konnten im Vorwege konkrete Termine für Vorstellungsgespräche vereinbart werden.
Großes Lob gab es für die gute Organisation vor und während des Messetages, die Ausstattung der Klassenräume sowie das Konzept von PinBall. Weiterhin gibt es aber auch neue Ideen aus dem Kollegium und Verbesserungsvorschläge der Aussteller, die wir bei der nächsten Auflage umsetzen möchten. Nach PinBall ist also vor PinBall!
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass mit PinBall ein erfolgreiches und innovatives Konzept als Ausbildungsmarkt geschaffen wurde. Insbesondere für die Schülerinnen und Schüler des Kreises Pinneberg bietet sich eine unkomplizierte und individuelle Möglichkeit, um mit Betrieben und weiterführenden Schulen in Kontakt zu treten bzw. einen wichtigen Schritt in Richtung Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zu machen. Selbstverständlich würden wir uns freuen, wenn wir die diesjährigen Aussteller auch beim nächsten Mal wiedersehen würden sowie neue Aussteller begrüßen dürften.
Ein besonderer Dank gilt den vielen freiwilligen Helfern, die diese Berufsmesse tatkräftig bei der Vorbereitung und Durchführung unterstützt haben. Ganz besonders sind hier die Schülerinnen und Schüler zu erwähnen, die einen großartigen Einsatz als Lotsen oder bei der Verköstigung der Besucherinnen und Besucher gezeigt haben.
 

 

Zum Seitenanfang